Burg (Dithmarschen), 18.07.2020

Fünf neue ausgebildete Helfer für unseren Ortsverband

Am Sonnabend, 18.07.2020 fand die erste Grundausbildungsprüfung unter Corona-Bedingungen in unserem OV statt. Fünf Helferanwärter bestanden die Prüfung und erlangten die begehrten Helferabzeichen.

Der vergangene Sonnabend war ein wunderschöner Tag. Beinahe 30° C wurden erreicht. Für unsere Helferanwärter Lukas Bunck, Jason Ufermann, Nikolai Kuklok, Florian Warns und Lucas Korzyzkowske hieß es – schwitzen.

 

Die fünf Prüflinge sollten bereits im März zur regulär angesetzten Prüfung, doch die Corona-Pandemie machte hier einen Strich durch die Rechnung. Doch unsere Regionalstelle Neumünster um Norbert Semler schuf die Möglichkeit einer Corona-tauglichen Prüfung nur für unseren Ortsverband.

 

Hierzu fanden sich drei Prüfer und ein Prüfungsleiter aus den OV Heide und Neumünster bei uns in der Bahnhofstraße ein.

 

Um 09:00 Uhr wurde die theoretische Prüfung gemeistert. Danach ging es in die Praxis, bei der in sechs Stationen diverse Aufgaben zu absolvieren waren. U.a. ging es hierbei um Stiche & Bunde, Aufbau von Stromerzeugung und Beleuchtung, den Betrieb einer Tauchpumpe, das richtige Stapeln von Sandsäcken, den Umgang mit dem hydraulischen Satz Schere & Spreizer, der Bedienung der hydraulischen Hebevorrichtungen und der Metall- und Holzbearbeitung.

 

Unsere Prüflinge beherrschten die gestellten Aufgaben sicher und konnten um ca. 13:30 Uhr die Urkunden und die Helferzeichen aus den Händen von Prüfungsleiter Frank Teichelmann (OV Neumünster) empfangen.

 

Von den fünf neuen ausgebildeten Helfern entstammen vier der eigenen Jugendgruppe – darauf sind wir besonders stolz!

 

Weiter so!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: