Itzehoe, 30.03.2019, von Markus Arle

Zwei neue ausgebildete Helfer im OV Burg-Hochdonn

Seit Sonnabend, 30.03.2019 verfügt unser Ortsverband über zwei weitere ausgebildete Helfer. 

Seit einiger Zeit verzeichnet unser OV einen nie da gewesenen Zulauf an neuen Helferinnen und Helfern. Dies gilt sowohl für den Bereich der Aktiven, als auch für den Jugendbereich.

Der Begriff Helferin oder Helfer ist hier allerdings inhaltlich oder qualitativ falsch gewählt. Denn alle neuen Mitglieder steigen zunächst als Helferanwärterin oder Helferanwärter bei uns ein. Die Grundausbildung, welche in der Regel ein halbes Jahr dauert, wird durch eine Grundausbildungsprüfung abgeschlossen.

Hierbei gilt es, das erlernte Wissen und Können an insgesamt 6 Stationen zu zeigen. An den Stationen geht es u.a. um Bewegen von Lasten mittels Hebekissen oder einer Büffelwinde, den Aufbau und die Inbetriebnahme einer Beleuchtungseinheit inkl. Notstromerzeugungsaggregat, Holz-, Gesteins- und Metallbearbeitung, Stiche & Bunde oder, oder oder. ...

Sämtliche Stationen wurden durch unsere Grundis Manuel Hartwig und Jörg Wiese erfolgreich gemeistert. Insofern sind wir unglaublich stolz, die beiden künftig als vollwertige Einsatzkräfte in unseren Reihen zu haben.

Der ganze OV gratuliert ganz herzlich zur bestandenen Prüfung!

v.l.: Jörg Wiese, Peter von Osten (Ausbildungsbeauftragter) und Manuel Hartwig


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: