Transportanhänger des Technischen Hilfswerk, Ortsverband Burg-Hochdonn.

Das Fahrzeug ist der Örtlichen Gefahrenabwehr Ölschaden zugeordnet.

1968 fertigten die Luther Werke Luther GmbH und Co in Braunschweig diesen Anhänger für die Bundeswehr. Nach seiner Dienstzeit dort ging der Anhänger in den Bestand des Technischen Hilfswerk über. Der Anhänger dient nun im Ortsverband zum flexiblen Transport von Einsatzmaterial. So können neben Langhölzern auch div. Gitterboxen mit Ölschadenmaterial mitgeführt werden. Zum einfachen Be- und Entladen, ist der Anhänger abgeplant.

Im Jahre 2012 wurde auf Grund der Nähe des Nord-Ostsee-Kanales durch den Ortsverband Burg-Hochdonn, die ÖGa Ölschaden aufgestellt. Hierbei liegt der Schwerpunkt in der Bekämpfung und Beseitigung von Ölschäden kleineren und mitteleren Ausmaßes auf dem Wasser und dem Lande. Hierzu kann das Öl nicht nur Aufgenommen oder Aufgefangen werden, es können auch Leckagen abgedichtet werden und eingesetztes Material gereinigt und dekontaminiert werden.

Technische Daten:

  • Hersteller: Luther Werke Luther GmbH & Co, Braunschweig
  • Typ: BWB-2332
  • FahrgestellNr. 89138
  • Baujahr: 1968
  • Nutzlast: 3.000 kg
  • Gesamtgewicht: 5.400 kg